fleurchen

thatgirlthere

dig.out.yr.soul

Play all day


(Tellerrand)




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Groschenroman
  Retrospektive
  Disclaimer
  Packungsbeilage
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/kaputo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nastarowje!

Ein Eintrag gestern erübrigte sich, da ich nur 2 Stunden zu Hause war und die Arbeit wirklich nicht so spannend war. Aber dafür steht in Aussicht, dass ich noch den Februar, vielleicht sogar noch den März, dort weiterarbeite. Mein Zivildienst endet ja am 31. Januar, aber danach habe ich nichts zu tun. Leider werde ich wohl nur 45 Stunden im Monat arbeiten, auf 400€ - Basis eben. Kommt zwar kein neuer Zivi, aber wohl eine 1€ - Kraft, daher ist nicht so der enorme Bedarf da. Um 2 war wie immer Feierabend, aber um etwa halb 5 war ich schon wieder da, um den Bus zu holen und eine lange Tour zu beginnen: Die Mosel - Mitarbeiter mussten zum Bus gebracht werden, der uns zur Weihnachtsfeier karrte. Ich war pünktlich um halb 6 an Ort und Stelle. Eine gute Stunde später waren wir auch schon am Ziel. Es gab Sektempfang, die hohen Tiere gingen Hände schütteln und ich stand etwas verloren da. Als nächstes war Andacht, und ich saß am peinlichsten Tisch. 2 Handys klingelten und die Damen schnatterten ohne Ende, vor allem die eine ausm Osten, die bei mir im Dorf wohnt und ein wenig Russisch spricht (was bei den Aussiedler - Kollegen hilfreich oder auch unterhaltend sein kann), und noch eine andere. Die beiden haben den Sektempfang wirklich genossen, glaube ich. Danach war etwas Leerlauf, und die Peinlichkeiten ließen nicht nach. Während dem Essen ein wenig, weil man ja mit vollem Mund schlecht schreien kann. Nach dem Essen langweilen nicht vergessen. Schließlich stand der Auftritt der Chefin an, mit ihrem Mann als Alleinunterhalter - Duo. Sie sollte ihr Anweisungen ab Montag singen, dann würde es nicht so hart klingen. Doch, das kann sie, singen. Ich werde ihr den Vorschlag unterbreiten. Die Betrunkenen gingen derweil tanzen. Die Uhr tickte unaufhaltsam, bis es halb 12 war und der ganze Tisch, abgesehen von mir, nach Hause fuhr. Ich setzt mich an einen anderen Tisch, der mit unseren Mitarbeitern besetzt war. Ich kam ein wenig ins Gespräch mit der Chefin, und zum ersten Mal war der Abend nicht langweilig. Wir haben ein wenig über Musik machen und hören geredet, und sie stellte mir eine Frage, die ich beim besten Willen nicht beantworten konnte: Was für Musik ich denn hören würde. Eine Antwort fällt mir ja schon schwer gegenüber Leuten, die die entsprechenden Bands kennen. Ich kann das nicht auf einen Nenner bringen, und ich wollte keinen halbstündigen Vortrag halten. Aber wer ist eigentlich Susie Quadro? Und wie schreibt man die? Naja. Also, kaum war es mal nicht langweilig, musste sie wieder singen gehen, und um 12 fuhr dann der Bus nach Hause. Also Mosel - Leute wieder in meinen Bus und ab dafür. Bei üblem Nebel. Allzu schnell konnte ich da nicht fahren. Kaum war der Nebel weg, kam die äußerst kurvige Strecke, also wieder langsam. Ich musste schließlich aufpassen, ein Fehler und wir hätten ein Personalproblem gehabt Ich glaube nebenbei, dass ich für jeden Tag dankbar sein sollte, an dem ich meinen Führerschein nicht verliere und alle beteiligten Autos intakt lasse. Als alle Leute da waren, wo sie hingehören, ich eingeschlossen, war es viertel nach 2. Für den Aufwand, und das ist wunderbar, bekomme ich einen Tag frei.
Und obwohl ich verdammt müde war und sofort einschlief, bin ich um 7:15 Uhr aufgewacht und bin nur deshalb nicht aufgestanden, weil ich dann vor Langeweile eingegangen wäre. Zu müde zum aufstehen, aber zu wach zum schlafen, lag ich noch bis ca. 12 Uhr im Bett. Und vorhin habe ich mein Auto geputzt.


Eben im Keller was von meinem Vater entdeckt: o_O
2.12.06 15:28


Unangepasst

Laut Kalender ist es Winter, aber das interessiert das Wetter nicht, 6° sind trotzdem drin.
Laut Thermometer sind es 6°, aber das interessiert mich nicht, ich laufe trotzdem im T - Shirt durch die Gegend.
Das mit dem Eier holen fahren war heute sowieso ein Problem, ich wollte um kurz nach 5 fahren, aber da meldete sich niemand. Ich saß nun aber schon mit Schuhen an und Schlüssel in der Hand bereit, aber es ging einfach keiner ans Telefon. Bis es halb 7 war. Man hätte die Zeit dazwischen auch sinnvoller nutzen können.
Ich erfuhr in dieser Zeit aber, dass heute Abend Rock - Disco sei, wo sich alle meine Freunde aufhalten wollten. Nach einigem hin und her habe ich mich dann doch überwunden. Um etwa halb 9 fuhr ich los, und zuerst verfuhr ich mich mal schön, Abfahrt verpasst. Man muss dazusagen, ich bin fast nie in der Richtung unterwegs. Dann verfuhr ich mich wieder. Aber schließlich habe ich es gefunden.
Der erste Gedanke, als ich mich in die Schlange stellte, war: "Diese Welt ist zu klein für uns beide.". Wer stand genau vor mir? Richtig, sie. Warum machen sich Mädchen eigentlich die Haare? In dem speziellen Fall sollte ihr einfach mal jemand sagen, dass ihre Haare offen am schönsten sind. Ich indes tat nichts dergleichen, war mehr mit dem Versuch beschäftigt, sie mal ausnahmsweise nicht anzustarren. Ach, ich hätte ihr so viel sagen wollen... allen voran dass es mir leid tut, dass ich ausgerechnet ihr mit all meiner Unfähgikeit hinterherlief, ohne etwas zu tun. Dass ich nie wollte, dass sie sich belästigt fühlt (sofern sie das überhaupt tat). Aber wieder schwieg ich.
Sie sollte mich im Laufe des Abends noch 2 Mal anrempeln. Diese abgekühlte Wärme, sie loderte kurz wieder auf.
Miss Saigon schaute zu meiner Freude auch kurz vorbei. Sie umarmte mich zwar schon wieder nicht (und auch keinen anderen), stellte sich aber sehr kurz sehr nah neben mich. Das fand ich schön, wenn auch nicht sehr. Das wiederum wäre der Fall gewesen, wenn sie länger geblieben wäre. Was sie nicht tat. Folglich war keinerlei Intensität zu spüren.
Jeder gute Moment 1€, dabei hätte ich es belassen und nach Hause fahren sollen. Aber ich blieb. Hoffnung. Unbegründete noch dazu.
Mittendrin dachte ich plötzlich, ich sehe doppelt. Dabei waren es nur 2 Emos nebeneinander.
Der DJ war cool. Er spielte u.a. 'Deftones - Hole in the Earth' und sogar was von Ash, leider nur 'Evil Eye', was ich nicht so besonders mag.
Auf der Heimfahrt ab halb 1 lief mir ein Hase vor's Auto, ich hatte nicht mal mehr die Zeit zum reagieren, zu meinem großen Glück lief er bestimmt stolze 2 Handbreit vor der Stoßstange entlang und entkam. Auf der Hinfahrt war mir schon irgendwo so ein Hoppelhäschen begegnet, wenn auch mit mehr Abstand. Und beim Eier holen fahren lagen 2 tote Tiere an bzw. auf der Straße.
ð
3.12.06 01:57


Vom Fortschritt

Was ich beim Duschen und beim Kämmen an Haaren lasse, ist wirklich nicht mehr lustig. Kahl mit 25? Ich seh's kommen. Bei den 12 mm - Stoppeln war das ja kein Ding, aber dank Schulterlänge sieht die Sache anders aus. Vor allem für meine Mutter, die die Dusche putzt.
Immerhin! Ich kam in Sachen Studium weiter! Also, wirklich weiter. Begründet sich damit, dass die Uni die Einschreibungs - Formulare ins Netz gestellt hat und ich jetzt weiß was wohin. Ich habe mir auch schon 4 Seiten ausgedruckt, die ich benötigen werde. Ich brauche außerdem noch eine Zeugniskopie, irgend einen Nachweis, dass ich seit anderthalb Jahren Chinesisch lerne und am liebsten hätte ich noch was über meinen Arabisch - Kurs , um Interesse an Sprachen zu demonstrieren. Sprich, jetzt wird's ernst. Todernst. Am Ende vergesse ich was und alles war für die Katz. Und das wäre äußerst schlecht.
Irgendwie konnte ich nichts von dem bisschen Freude gestern in den heutigen Tag rüber retten.
3.12.06 20:12


Abstrusitätenkabinett

Manchmal ist mein Leben skurril. Beispielsweise wenn ich mit 2 Kathetern (wann schleppe ich schon Katheter mit mir rum? Diese Firma verfolgt einen über den Feierabend hinaus!) und 3 Kopien meines Abi - Zeugnisses (nehme ich auch seltener mit, aber der Kopierer auf der Arbeit kann DIN A3 doppelseitig) in der Hand durch's Dorf tappe und 4 Flieger über mir herumfliegen. Das muss der halbe Flughafen Hahn gewesen sein.
Auf der Arbeit war ich froh, dass ich vor der Heimfahrt nicht noch mein Bein irgendwo suchen musste. Und mein rechter Nasenflügel tut weh! Dass es sowas gibt. Ganz abgesehen von meinen Rippen, meinem Hals und dem Scheinbein, dass ich bei der notdürftigen Reparatur eines Schrank - Schanieres (ich kann Schaniere reparieren! Meinem Auszug steht nichts mehr im Weg!) gestoßen habe. Außerdem hat eine der Mitarbeiterinnen festgestellt, dass ich nicht zum Weihnachtsdekorateur tauge. Gut, sie stellt auch andauernd fest, dass es viel zu kalt ist, wenn ich im T - Shirt da sitze. Aber dieses mal lag sie nahe an der Wahrheit. Der Zivi - Kollege ist wieder da, aber das mindert nicht den Stress, der darin gipfelt, dass ich nächsten Dienstag nach Koblenz tuckern muss, um eine Omma zum Arzt zu bringen. Und dort kenne ich mich absolut nicht aus!
Gleich ist noch Chinesisch.
4.12.06 19:57


Schritt für Schritt

Ich zitiere Deftones - Hole in the Earth:
"I hate all of my friends/
they all lack taste sometimes"

Selbst der Kumpel mit dem passablen Musikgeschmack lässt sich nicht für das Deftones - Konzert im März in Köln begeistern. Nein, das war kein versteckter Aufruf. Bei den anderen brauche ich es eigentlich gar nicht zu probieren, die Schnittmenge von Deftones - Fans mit "Highway to the Danger Zone" - Hörern dürfte verschwindend gering sein. >.<

Gerade geht es mir gut. Es geht vorwärts. Ich habe den Nachweis über meinen Chinesisch - Unterricht (= auf dem 10 Minuten vor Abfahrt getippten Zettel ist eine Unterschrift). Wie lang das anhält, ist ungewiss. Meine Lehrerin kennt übrigens einen Professor, der mal in Heidelberg war, unter Umständen auch noch ist, weiß man nicht. Und, Zufall ahoi, ich nahm den Umweg über die Dörfer wegen der immer noch vorhandenen Baustelle, und wer fährt da genau vor mir auf die Straße? Richtig, meine Lehrerin. Man muss dazu sagen, ich war schon etwas spät dran ;-) Sie hatte sich schon gefragt, wer ihr da die 3-4 km nachgefahren ist... ^^
4.12.06 22:22


Mitdenken

Zum Glück hat Mami 2 Zivis im Büro, die noch Mathe können. Und zum Glück gibt es Faxgeräte. Primzahlen - Zerlegung ist nun aber wirklich nicht schwer, Mädel. (Leider war es die Kleine, und nicht die Große.)
Chefin Mami hat zum Glück auch ein Auto, das ich benutzen darf, wenn alle anderen unterwegs sind. Aber 24°C?! (Ich glaube, Frauen in dem Alter haben alle ein gestörtes Kälteempfinden.) Aber Sitzheizung! Hu, und die Kiste zieht! Wenn ich groß bin, werd ich auch mal Chefin.
Bestimmt 500 Blätter sortieren macht aber immer noch keinen Spaß. Viel mehr Spaß hat der Rest leider auch nicht gemacht.
Morgen hab ich frei Und gestern Nacht hatte ich einen schönen Traum, von dem allerdings reichlich wenig hängen blieb. Wochenende wird vielleicht schön. Sofern ich mich nicht allzu oft verfahre. Aber zu gegebener Zeit mehr dazu.
Heute war die vorletzte Stunde Arabisch. Ich musste meine Lehrerin mitnehmen, immerhin liegt ihr Wohnort so mehr oder weniger auf dem Weg. Wir haben gelesen, was noch lange dauert, wenn ich das Wort nicht nach den ersten zwei Buchstaben erkenne. Will sagen, lesen geht langsam. Raten geht schnell. Aber auch mal schief. Es hieß "Teich" statt "neben". Passiert.
Warte ich eigentlich wirklich auf den Sound, der mir mal wieder die Gehörgänge putzt? Oder warte ich in Wirklichkeit auf ein Mädchen, das meine Realität aufpoliert und mein Unterbewusstsein bringt da was durcheinander?
5.12.06 21:38


Und ich war so naiv und dachte, an freien Tag kriegt man was geschafft... Kurz vorm Essen aufgestanden, gegessen, verdaut, Chinesisch gehabt, Sachen gekauft (u.a. Hustensaft, ich bin wohl jetzt ganz offiziell krank...), heimgekommen, Kaffee getrunken, entspannt, Simpsons geschaut, gegessen, Eier holen gefahren, Tag vorbei. Super! Ich glaub ich esse und entspanne zu oft.
6.12.06 21:01


Häsäma ugga agga

Nennen wir es eine stilistische Ehrerweisung, das Wort Diebstahl gefällt mir nicht
Ich: *Post zur Chefin bring* "Zu Weihnachten wünsch ich mir ein Posthorn."
Chefin: "Ich hab doch hier schon Post" oO
Ich: "Ja, die Dingens hat gemacht sie hätt das heut morgen schon mal gesacht. ... Die Dingens hat gemacht sie hätt das schomma gesacht. Die Dingens hat gemacht... Du weißt was ich meine!" *rausgeh und leise vor mich hin fluch*

Ich hab es wirklich nicht auf die Reihe gekriegt, diesen Satz richtig rum zu sagen. Ansonsten waren alle Wege mal wieder voller Baustellen. Mit Ampeln und den dazu gehörigen Wartezeiten. Manchmal auch mit Vollsperrung, was Umwege bedingte.

Gestern Nacht kam irgendwie wieder die Schlüsselszene des "Groschenromans" über mich. Nicht zum ersten Mal an dem Tag. Als ich durch's E - Center spazierte, streifte mich urplötzlich eine Ahnung des Gefühls, das ich hatte, als ich sie im Arm hielt und mit ihr tanzte. Und das ist inzwischen ein Jahr und 8 Monate her. Seitdem war irgendwie alles eine stetige, wenn auch langsame Talfahrt, auch wenn glaube ich inzwischen der Berg in Sicht ist, den ich besteigen muss, um wieder auf die Höhe zu kommen.
Da trifft es sich doch, dass ich heute Morgen in der Schule war und morgen Früh da wieder sein werde. Auch wenn die Chancen, dass sie mir über den Weg läuft, äußerst gering sind... Und allzu lange kann ich ja auch nicht bleiben, immerhin bin ich von der Arbeit aus da, und nicht zum Spaß. Gut, wann war ich schon mal zum Spaß in der Schule?
Heute Abend war Gitarre, ich habe 2 lustige neue Sachen zum üben bekommen. Ein Vorspiel mit aufgelösten Akkorden und noch was, was ich schlecht erklären kann, grob gesagt Saite anschlagen, mit dem Finger abziehen und leer anschlagen.
7.12.06 20:18


Im Fadenkreuz des KGB

Erst holen sie sich Litwinenko, und heute wollten sie mich. Mit einer ausgefuchsten Taktik. Da sie genau wussten, dass ich diesen 2 Packungen Rittersport Mini nicht widerstehen konnte, stellten sie sie in die Küche auf der Arbeit. Da ich gestern nicht wusste, wem sie gehörten, habe ich sie nicht angerührt, aber heute habe ich mal rumgefragt, keiner wusste was, also bekam ich sogar die offizielle Erlaubnis sie zu essen. Was ich gerne tat. Ich schnappte mir eine Tafel Knusperkeks, biss die Hälfte ab, und spuckte sie beinahe wieder aus. Dann warf ich einen Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum: 3/2002. Na, genau so hat es auch geschmeckt! Bäh. Die Auswahl an Arbeit heute war bemerkenswert scheiße: Hunderte Blätter kopieren, Geschenke einpacken (nein, ich mache sowas nicht gerne) oder haufenweise Zahlungen eintragen.
Immerhin habe ich jetzt erst Mal langes Wochenende, Urlaubstag sei Dank.
8.12.06 15:47


Geld aus dem Fenster werfen

Gestern Abend war ich ja pokern, aber es war nicht wie immer. Denn ein ehemaliger Klassenkamerad war dabei, und zwar einer, der mir noch nie sonderlich sympathisch war. Und er fing direkt an, dass ihm die Einsätze zu niedrig waren. Natürlich stimmten ihm die Leute zu, die das Spiel auch können. So war ich schnell überstimmt. Aber während andere Leute etwa 15€ investierten (!), gab ich nur 5€ aus, und kam damit sehr lange durch. 5€ sind viel, finde ich, aber ich kam damit ja auch 4 Stunden durch 8-) Neben dummen Aktionen hatte ich auch mal verdammt viel Glück, aber auch verdammt viel Pech. Aber da es um so viel Geld ging, konnte ich nicht so frei spielen wie sonst, von daher war es im ganzen nicht so toll. Okay, wenn man etwa 4€ gewinnt ist es schon toll, das will ich nicht leugnen ^^ Aber die verliert man ja auch wieder.
Als ich nach Hause kam, erschlug mich die Einsamkeit wie eine kalte, salzige Welle. Ich war hellwach, alleine und hatte nichts, von dem ich hätte zehren können. Dank der durch die letztwöchige Diskussion wiederenstandenen Lust auf Counter Strike habe ich mir auf diese Weise die Zeit vertrieben, und siehe da, es half. Was logischerweise unter anderem daran lag, dass ich erster war.
Beim Ausfüllen des Bewerbungsformulares für die Uni fiel mir heute Nachmittag auf, dass ich für mein Überbrückungs - Semester ja noch ein 2. Nebenfach brauche (Zur Erinnerung: BA Ostasienwissenschaften kann man erst im Wintersemester anfangen). Weil's ohne Beschränkung ist und auch ein wenig, weil's was mit dem späteren Zeug zu tun hat, vor allem aber wegen der Zulassungsfreiheit, habe ich mir gedacht, könnte ich doch Politische Wissenschaft Südasiens nehmen. Gut, Südasien ist nicht Ostasien, aber sowas wird mich allgemein sicher auch bei meiner Studienwahl verfolgen. Das gute ist aber: Dieses Fach kann ich bei meiner Einschreibung wählen, sprich ich habe noch viel Bedenkzeit. Mir fehlt jetzt nur noch die Bescheinigung, dass ich dann mit Zivi fertig bin, hätte ich mich letzte Woche drum kümmern sollen... Aber sonst habe ich alles zur Hand, muss nur noch ausdrucken bzw. kopieren. Ich nehme mir mal vor, das nächsten Dienstag, spätestens Mittwoch, dann auf den Weg zu schicken. Heilje Scheiße... langsam wird's ernst.
Ich habe meinen Schreibtisch aufgeräumt. Ganz ohne elterlichen Zwang. Aber sonst war ich sehr faul. Und der Abend wird wieder alleine verbracht. Glücklich müssen doch die sein, die wissen, dass da jemand ist, der an sie denkt.
Gut, wahrscheinlich denkt der eine auch an mich, er fand den einen dummen Spruch, den ich gebracht habe, weil ich nicht gerafft habe, dass 7 größer 5 ist, sehr komisch. Wahrscheinlich lacht er da jetzt noch drüber. Ich fand es im Gegenzug auch sehr lustig, als er das Fenster öffnete und 2 eingezahlte 5€ - Scheine wegflogen, der eine auf der Fensterbank liegen blieb, der andere beim schnellen schließen eingeklemmt wurde.
9.12.06 20:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung