fleurchen

thatgirlthere

dig.out.yr.soul

Play all day


(Tellerrand)




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Groschenroman
  Retrospektive
  Disclaimer
  Packungsbeilage
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/kaputo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Real existierender Eintrag

Als gestern sowohl Kopfweh als auch Müdigkeit verschwanden, dachte ich so bei mir "Juchhu!".

Bis mir auffiel, dass schon 11 war.
Heute Morgen wachte ich glücklich auf. Warum auch immer, ich schlief tief, fest und gut und hatte einen sehr spaßigen Traum. Ein paar Freunde und ich fälschten einen Rundlauf, gingen damit in die Schule und verlasen irgendwelche frei erfundenen Ferientermine. Muss ein Heidenspaß gewesen sein. In einer Klasse traf ich sogar sie. Sie sprach Koreanisch mit ihrer Banknachbarin und ich verstand logischerweise kein Wort.

Und heute auf der Arbeit gab es sogar etwas zu tun. Sprich, urplötzlich war es schon 11 Uhr. Danach zog es sich ein wenig, aber es ging. Vom Wochenende werde ich nicht viel haben, morgen ab 2 Uhr auf dem Demenzkongress helfen, und am Sonntag ab etwa halb 2 Caféteria.

Ich habe immer nur darauf gewartet, dass ich irgendwann mal gegen einen Pfosten laufe, weil ich einem Mädchen hinterher schaue. Diese Traschtanten im Büro! (Zum Glück haben sie Kinder) Er war auf einem Mofa unterwegs und da war auch kein Pfoster, das nimmt aber keinesfalls den Witz an der Sache.
1.9.06 16:05


Hypersensibilisiert

Vorab eine einfache Wahrheit aus einer Textzeile aus 'Stinkfist' von Tool: "constant overstimulation numbed me".
Das ganze umgedreht trifft dann meiner Meinung nach auf mich zu. Aber von vorne: Heute war dieser Demenzkongress, und ich habe von etwa 14 bis 16:30 Uhr Kaffee und Kuchen vertickt. Meine Chinesisch - Lehrerin war zugegen, aus allgemeinen Interesse wie sie sagte, und ein Kumpel von mir wollte auch mal vorbeischauen wegen seinem Opa, aber er war wohl vor mir da, ich habe ihn nicht gesehen. Nun, an einem Ende der länglichen kleinen Halle war die Theke, mitsamt einem Mädchen (wohl etwa in meinem Alter) und mir. Nicht, dass sie außergewöhnlich schön war, aber schlecht sah sie auch nicht aus. Dennoch konnte ich meine Augen kaum von ihr nehmen, einfach weil ich seit (bestimmt schon) Monaten kein Mädchen mehr auch nur annähernd so lange in meiner Nähe hatte. Immer, wenn sie hinter mir vorbeihuschte, baute sich eine Spannung auf, hoffend, sie würde mich kurz berühren.

So ein bisschen kaputt bin ich allgemein ja schon... Immerhin, solange das Wort "hypersensibilisiert" zu meinem aktiven Wortschatz gehört, ist noch nicht alles verloren.
2.9.06 18:11


Kindergarten

Gestern Nacht um 2 Uhr (Kopfhörer sei Dank) entdeckte ich, wie viel Spaß es mir macht, irgendwelche Akkorde auf meiner Gitarre zu schrammeln, möglichst schnell hintereinander. Wenn ich jetzt noch irgendein Lied spielen könnte... Wenigstens scheint das Interesse da zu sein.
Heute war wieder Caféteria, und außergewöhnlich viel los. Nur ein Stück Kuchen war über. Ziemlich am Anfang haben sich zwei Omas ziemlich in die Wolle gekriegt. Dann ging die eine. Sachen gibt's.
Äh, was? Wochenende schon vorbei? Verdammt. Na, wenn die nächste Woche so schnell vorbeigeht wie diese wäre alles in Ordnung.
3.9.06 18:03


Gelernt

Ich sag jetzt einfach nichts mehr. Einfach nur 10 Stunden am Tag arbeiten und die Klappe halten. Warum sollte ich mir selbst noch mal ins Knie schießen?
Morgen den ganzen Tag Überstundenabbau, nachmittags Eier verkaufen. Abends Chinesisch, plus meine Schwester hat Geburtstag und noch eine Woche bis zum Arabisch - Kurs.
4.9.06 19:50


Zeitplan

Oh Gott, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie wenig Lust ich auf Arbeiten morgen habe. Bis fast 12 Uhr im Bett liegen war sooo schön. Okay, um viertel vor 7 kam mich meine Schwester wie immer wecken, wobei ich ihr dann schnell mal gratulierte und die CD als Geschenk überreichte (im Bett liegend, Xavier Naidoo), dann klingelte irgendwann die Postfrau zwei Mal (!) und ich musste im Schlafanzug ein Paket entgegennehmen und unterschreiben, und schlussendlich kam noch jemand Eier kaufen. Aber ansonsten war's gut. Dann essen, dann war schon wieder 13 Uhr und ich musste losfahren, mit meinem Vater Plätze tauschen. Ich verkaufe Eier mit meiner Mutter, er mäht. Heimgekommen um kurz nach 5, auf's Feld gefahren und dann einen Hänger Weizen weggefahren. Daaanach (wird's schon langweilig?) war es viertel vor 7, duschen, essen, Chinesisch. So sehen freie Tage bei mir aus.
Erwähnung finden sollte noch die CS - Session (4on4) gestern Abend. Vor allem der eine Gegner, der uns zwar als Cheater beschimpfte, aber eigentlich ziemlich genau unser Niveau war. Sehr ausgeglichen, also spannend. Toll die eine Stelle, wo ich als letzter CT auf inferno gegen den letzten T gewonnen habe. Zuerst voll verpennt, zu den anderen zu laufen, dann anschleichen und den Typ, der gerade die Bombe gelegt hatte, erst hören, dann hinter der Kiste rauslugen sehen und am Ende gnadenlos niedermähen ^^ Spannung pur!
5.9.06 21:46


Was man hat, das hat man.

Ich war 2 Stunden bei der Genossenschaft, denn ich hatte sehr sehr dreckige Erbsen, ich habe eine Absage für den Arabisch - Kurs, ich habe zu viel Schokopudding auf dem Geburtstag meiner Schwester gegessen, ich habe morgen Gitarre, ich habe absolut nichts von Bedeutung zu erzählen. Höchstens, dass ich mir überlege, ob es sich lohnt, Arabisch privat anzufangen versuchen. Ich bin mir unsicher.
6.9.06 21:11


Ich bin ein Konverter!

Eine geregelte 40 Stunden - Woche und jemand schönes zum anschauen, mehr will ich doch gar nicht. Für's erste. Aber das scheint selbst für's erste zu viel verlangt. Ich warte noch auf den Tag, an dem es schlimmer wird. Aber ich glaube er kommt vorerst nicht. Mir ist kalt. Erwähnte ich schon meine erstaunliche Fähigkeit, weibliche Körperwärme (auch auf Distanz) in Glück umzuwandeln?
Konzept für einen neuen Header soweit fertig. Äußerst tiefsinnige Sätze sind vorgesehen. Sogar einer auf Deutsch. Aber zu gegebener Zeit mehr dazu. In Technicolor.
Ich finde es immer wieder auf's neue faszinierend, wie plötzlich schon wieder Donnerstag ist, ohne dass ich etwas merke. Wie durch Dunkelheit tappen, den Vergleich finde ich immer noch treffend. Oh, Gitarre morgen. Ich habe geübt, aber... Manchmal wüsste ich gerne, wo die Prioritäten der Lehrer liegen. Wäre es sehr wichtig gewesen, das fidele [hier spanischen Tanz einfügen] - Stück extensiv zu wiederholen oder waren die Akkorde wichtiger? Natürlich, am besten beides machen. Aber dann hänge ich mich rein und am Ende überprüft es keiner. Das kennen wir doch.

Kommt dieser schlechte Geschmack im Mund eigentlich vom zu langen Mund geschlossen halten oder vom offen lassen?
6.9.06 23:45


Ürzig

Irgendwie find ich den Namen lustig. Vor allem im Dialekt der Moselaner. Hört sich da fast an wie 40. Und da ich da sowieso nie wieder hinkomme (sind ~50 km von hier), kann ich mich ja ruhig darüber lustig machen. Übrigens war ich da, um eine 90 - Jährige aus dem Altersheim zu holen. Und mein lieber Scholli, die ging ab! Nicht nur für ihr Alter war sie flott unterwegs. Ach ja, natürlich wusste ich nicht, wo ich genau hinmusste. Und die typischen engen Gäßchen trugen das ihre dazu bei. Zum Glück fand ich einen netten Ortsansässigen, der mit holländischem Dialekt sprach, und mir erklärte wo ich hinmusste. Nachdem ich die Dame wieder zurück in die Zivilisation gebracht hatte, musste ich erst mal eine kleine Pause machen. Im Edeka. Sehr verlockend, wie da Tony Hawk's Underground 2 im Regal stand, für 10,-€. ZU verlockend. Wissenschaftliche Tests beweisen: Irgendwie ist die Steuerung schwammig oO Und die Level verwirrend. Naja.
Und Gitarre war heute. Ich stecke zwar immer noch bei technischen Übungen, aber irgendwann wird da sicher mal was draus, was Spaß zu spielen macht (Satzstellung?). Da bin ich optimistisch. Dann wird fett gerockt. So'n bisschen.
Last but not least at all! Mir wurde angeboten, ich solle beim Arabisch - Kurs für Fortgeschrittene mitmachen. Die Kursleiterin rief heute Abend an (beim Abendessen) und meinte, das könne man mal probieren. Ach jo, wer muss schon vorne anfangen? Ich sicher nicht! *hust* Irgendwie passt das bestimmt.
7.9.06 21:14


Kanada, Flughafen.

Die Chefin sollte öfters ihre Tochter (10. Klasse) ein Praktikum bei uns machen lassen. Nein, niemand hat gerade bewundernd gepfiffen, geh zum Ohrenarzt.
Die Leveldesigner von Tony Hawk's Underground 2 haben ihre Zeit sicher nicht mit Level bauen verbracht. Ganz sicher nicht. 2 Level aus Tony Hawk's Pro Skater 3 hab ich schon gespielt, und der Rest ist lange nicht so gut, dass man das als Gimmick ansehen könnte. Eher als Ausdruck von Ideenlosigkeit. Überhaupt, alles viel zu sehr THPS3. Dabei waren und 2 und 4 beide besser.
Heute Abend bin ich auf dem 18. Geburtstag eines LAN - Kumpanen zu finden. Und ich hoffe, jemand bestimmtes anzutreffen. Dann würde man vielleicht auch einen leisen Pfiff hören. Ich fahre aber auch wieder heim, sprich werde wohl nicht übermäßig lange bleiben. Ich befürchte sowieso das schlimmste. Aber dann kann ich auch nicht enttäuscht werden
8.9.06 17:31


Ungeeignet

Das positive vorweg: Die neue stumpfe, trostlose Traurigkeit wich für ein paar Stunden der alten , sehnsuchtsvollen Traurigkeit, wie die eines Kindes, das am Zaun vor dem Vergnügungspark hängt und nicht reinkommt, aber die Freudenschreie der Achterbahnfahrer hört.
Das negative: Bis erst mal bekannte Gesichter auftauchten, stand ich mindestens eine halbe Stunde vor der Hütte rum, alleine, inmitten all der Kleingruppen. Dann kamen sie endlich. Truc kam auch, umarmte 2 Leute, die direkt neben mir standen und sah mich nicht an. Das war der Moment, wo ich resignierte. Hätte ich mich danach noch aufdrängen sollen, wo sie mich so geflissentlich ignorierte? [ ] Ja [x] Nein
Der Gastgeber betrank sich gnadenlos, seine Eltern waren aber auch da. Warum auch immer. Um halb 12 war er sturzbetrunken und zu Hause (!).
Tja. Viel passiert ist nicht. Allzu viel Spaß hatte ich auch nicht. Ich kam mir mal wieder fast die ganze Zeit so fehl am Platz vor. Um 1 Uhr bin ich schließlich gefahren.
9.9.06 13:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung