fleurchen

thatgirlthere

dig.out.yr.soul

Play all day


(Tellerrand)




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Groschenroman
  Retrospektive
  Disclaimer
  Packungsbeilage
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/kaputo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sommeranfang, alles klar.

Der Demenzcaféabholservice verdient den Namen "Hunsrück Tours". 71 geschlagene Kilometer. Durch wilde Wälder, an sagenumwobenen Schlössern vorbei, über unbenutzte Pfade...
Die Wahl meiner Zivistelle hätte in einer Hinsicht nicht besser ausfallen können: Chillfaktor. Heute Morgen hat sich die Belegschaft spontan entschlossen, den anderen Zivi Brötchen holen zu schicken, und wir haben gefrühstückt. Leider haben die da kein Nutella. Vorgestern haben wir auch erst gefrühstückt, nur mal so nebenbei. Aber es ist wieder Monatsanfang, jetzt müssen Kilometer und Stunden berechnet werden. Außerdem war heute Kaffee & Kuchen für die Senioren, und ich musste den Laden alleine schmeißen, weil ich ja später auf Lehrgang bin und der andere Zivi es alleine machen muss. Ausgehend vom Kongo - Einsatz der Bundeswehr kam eine Diskussion über Afrika heraus, 2 gegen eine. Was die 2 aber vom Stapel gelassen haben, mein lieber Herr Gesangsverein! Zu ihrem Glück war nicht ein gewisser Kerl aus meinem Geschi - LK da, der hätte die in Grund und Boden geredet.
Ich wollte eben das Geld für die Delle im Auto der Kollegin überweisen, nur fehlten 3€. Spitze. Ich hatte heute meinen Eltern heute Morgen wohl doch etwas zu wenig mitgegeben. Also hat mein Vater noch schnell was von seinem Konto umgebucht.
Gleich habe ich Gitarre, direkt danach Chinesisch.
1.6.06 17:39


Wellen schlagen

Die x-te neue Spieltechnik für meine Gitarre gelernt. Nach dem normalen Akkordanschlag, dem Stütz - Wechsel - Schlag, Bass - Akkord - Akkord und Bass - aufgelöst jetzt mit Daumen und Mittelfinger. Name mir unbekannt. Dient dieses Mal dazu, ein spanisches Lied zu spielen. Und irgendwas muss ich falsch verstanden haben, von wegen zusammen spielen. Haben wir nämlich nicht. Und ich sollte mehr Akkorde üben.
Danach Chinesisch, wir lesen fast nur noch. Worunter natürlich mein Fortschritt im Schreiben leidet, dafür lerne ich sprechen. Ich erkenne die Wörter, aber Schreiben ist wieder was anderes. Das ist halt das Problem bei dieser Sprache.
Auf dem Heimweg sollte ich noch 2 Kisten Eier abholen. Wenn man Vergesslichkeit per email verschicken kann, dann hast du, ja genau du, es heute geschafft So kam es, dass ich alles in allem 3 Stunden unterwegs war. Unter diesen Umständen, und um diese Zeit, habe ich keine Lust mehr, zu duschen. Merkt schon keiner.
Was anderes, vielleicht ein Zeichen? Heute Morgen bei meinem ersten Frühstück (das daheim) sah ich im Fernsehen eine japanische Band namens Mucc. Und ich gehe viele Wetten ein, dass Tokio Hotel der dazugehörige Katalysator waren.
1.6.06 21:51


Wuuusa!

Schreib die Wut in dein Weblog.
Vor allem anderen ärgere ich mich darüber, dass ich es nicht schaffe, nur die Saite zu greifen, die ich auch haben will. Dabei habe ich doch gar nicht so dicke Finger! Ich hätte riesige Lust, ein The Who - Konzert nachzuspielen und das Ding auf dem Boden zu zerdeppern.
Zweitens finde ich die Aussicht unschön, am Wochenende auf das Stufenzelten zu gehen und darum nicht ausschlafen zu können. Ich fühl mich aber so verdammt müde.
1.6.06 22:50


Getan und geplant

Nach der Arbeit auf die Bank, irgendeines meiner Sparbücher war fällig, wurde aufgelöst und ich musste entscheiden wohin mit dem Geld. Ich hab alles verzockt. ;D Hoffen wir, dass der Bankmitarbeiter Recht hatte und dieser Fond schlussendlich Geld abwirft. Kategorie sollte eigentlich. Dann essen, verdauen, chinesisch (Wieder mal mit schreiben, meine Schrift sieht aus wie Hund! Wenigstens kann ich Vokabeln.), Schwester in Fahrschule für Roller fahren, und jetzt hier sitzen und auf meiner Tastatur rumhauen. Ab und zu mal aufstehen und die Fliegenklatsche warmlaufen lassen.
Heute Abend ist so eine Art Stufenzelten. So eine Art deshalb, weil nur heut Abend wirklich was ist. Ich werde es wohl so handhaben, dass ich hinfahre (mit dem Auto meiner Eltern) und dann die Nacht auch wieder heimfahre. Ich rechne sowieso nicht mit allzu viel Zulauf, 1. weil spontan, 2. weil sich die Leut längst in alle Winder verstreut haben.
2.6.06 20:19


Hmpf.

Hinten anfangen. Als ich heimkam, hab ich zu eng gezirkelt und auf dem Weg in die Garage haben sich Hecke und Autotür geküsst. Das klang gar nicht gut, schien sich aber optisch kaum ausgewirkt zu haben. Trotzdem ärgert es mich über alle Maßen.

Der Himmel war voller Sterne und der Halbmond hing tief. Ich fuhr mit den zwei schönsten anwesenden Mädchen Holz holen. Da drei Leute auf die Vorderbank passen, saß eine ganz nah neben mir. Alles war fein. Wieder auf der Party konnte ich dennoch das altbekannte Gefühl der "zweiten Wahl" nicht abschütteln. Es fiel mir besonders an einer Stelle sehr schwer, meine Hand davon abzuhalten, ihren Rücken zu streicheln.

Wenn jetzt doch was am Auto ist, kotz ich. Aber nicht zu knapp. Andererseits meine ich mich erinnern zu können, dass das gleiche meinen Eltern schon Mal passiert ist. Argh! Ich mag mein kleines Autochen wiederhaben!
[Edit: O - Ton meine Mutter: "Das mach ich jedes Mal!"]
3.6.06 02:41


Wie produktiv.

Ein Roller und ein Auto geputzt, im Stall gewesen, den Dorfbrunnen ein ganz klein bisschen entrümpelt (eigentlich die Aufgabe meines Vaters) und eine Bank zusammengebaut.

Die Wiederentdeckung beinahe vergessener Gefühle gestern tat gut. Frauen jenseits der 35 und Omas gegen (2 davon auch noch besonders süße) Gleichaltrige ausgetauscht.
3.6.06 20:32


Ash - Innocent Smile

Ich wollte diese 5 Minuten 51 Sekunden in Worte fassen, aber es gelang mir nicht. Zu seltsame Bilder ('striped to a rocket heading for the sky', 'swinging on a chandelier, hanging from the sky'), überhaupt zu abgedreht. Abgesehen davon kennt das Lied eh keine Sau. Ich hätte dann einfach behauptet, ich hab es für mich getan. Und dann paradoxerweise trotzdem im Internet veröffentlicht.
4.6.06 00:36


Unspektakulär

Heute war ein ganz normaler Sonntag. Mit etwas Sonnenschein. Am Ende sogar ungewohnt viel.
4.6.06 20:00


Um den heißen Brei

CS 1.6 ist auch nicht mehr das, was es mal war. Das fiel mir beim Tony Hawk 4 spielen ein. Davor hab ich Command & Conquer Generals gegen Bots gespielt. Aber der Laser und der Tank hatten sich gegen mich verschworen und mich in die Zange genommen.
Das finale Solo in 'Darkside/Lightside' könnt ich mir andauernd anhören. Ob das wohl schwer zu spielen ist? Teilweise wahrscheinlich schon, weil schnell.
Aber das wollte ich eigentlich alles gar nicht loswerden. Raus musste es trotzdem.

Jemand zum anhimmeln, das wäre toll. Wieder jeden zweiten Blogeintrag mit "Sie ist so schön..." beenden, das wäre ein wünschenswerter Zustand. Vor Sehnsucht fast vergehen. Rumlaufen wie auf den Drogen, die Augen überall wo sie auftauchen könnte, nur nicht auf den Pfosten vor einen gerichtet. Das ist alles.
5.6.06 01:18


"Ich weiß nicht!

...rief ich ohne Klang. Ich weiß ja nicht!"

Soll ich es deprimierend finden, oder als Inspiration sehen? Geplant war, erst Chinesisch und dann zu einem Kumpel. Bei Chinesisch gab es mal wieder Konfusion, sprich die Frau war nicht da. Also direkt zum Kumpel. Ich hatte meine Gitarre dabei, er spielt Bass. Er spielt in etwa so lange wie ich, 2,5 Monate. Nur hat er davor jahrelang Klavier gespielt, und er fängt erst wattweißichwann mit Zivi an. Also sitzt er den ganzen Tag vorm PC, macht ein Lied an und spielt den Basslauf nach. Freak. Natürlich nicht jeden extrem schweren. Ich kam mir etwas verloren vor, werde wohl fleißig üben müssen.
5.6.06 16:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung