fleurchen

thatgirlthere

dig.out.yr.soul

Play all day


(Tellerrand)




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Groschenroman
  Retrospektive
  Disclaimer
  Packungsbeilage
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/kaputo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es war so eine Art Stuhlkreis aus Sesseln, Sofas und Matratzen, und in der Mitte standen auf dem Boden 3 Kästen Bier, ein paar Spirituosen sowie Chips & Flips. Sobald jemand was wollte, wurde es im Kreis gereicht, Dip zum Beispiel. Oder ein leeres Glas in die eine, ein gefülltes in die andere Richtung. Hatte etwas unpraktisches.
Es wurde viel geredet. Als die letzten um halb 11 kamen, sind wir zum McDonalds, haben kurz was gegessen und weiter gemacht. Ich lernte, Bierflaschen mit einer anderen Flaschen zu öffnen. Und um halb 2 ging ich ins Bett, ich war müde und es war nicht mehr viel los.
Morgen ist mein erster Arbeitstag.
1.5.06 14:11


Wäre nicht meine Schwester, ich würde gar nicht Auto fahren lernen. Wo die überall hinwill! Von der Schule oder wie am Samstag vom Schwimmbad abgeholt werden. Beides runter an die Mosel, beides sehr kurvenreiche Strecken. Heute in ein komisches Kaff am Rande vom Soonwald, mit engen Kurven innerorts. Um ein Haar wäre ich wohl einmal aus der Kurve geflogen, zumindest kam es mir so vor, dabei war ich schon nicht so schnell. Aber wohl immer noch zu schnell. Und es hat geschüttet wie aus Eimern. Das ist langsam nicht mehr lustig mit dem Wetter.
Ich hab's immer noch nicht so ganz realisiert, aber morgen geht's los mit Zivi. °_°
1.5.06 22:05


Jetzt bin ich stolzer Besitzer eines Ziviausweises. Und gestresst. Heilige Scheiße, war heute die Hölle los. Da war irgend so eine Konferenz, weshalb lauter Leute (alles Frauen) kamen. Der Ziviausweis ist übrigens aus einem lustig anzufühlendem Material. Stundenzettel nachrechnen macht keinen Spaß, dauert dafür aber umso länger. Man fängt an, Stunden in dezimale Einheiten aufzuteilen. Meine Mittagspause dauerte 7 Minuten und ich war um etwa diese Zeitspanne zu lange da. Und es war sehr warm. Als ich nach Hause kam (nach der Arbeint und nach Chinesisch) habe ich viel getrunken und habe Eier weggefahren. Ich war nur knapp 45 Minuten unterwegs.
2.5.06 21:52


Ich frage mich gerade, wie der andere Zivi das monatelang alleine ausgehalten hat. Bei mir überschneiden sich jetzt schon die ersten Termine, nämlich muss ich an einem Morgen ein Treffen für Demenzkranke vorbereiten, einen Mann mit elektrischem Rollstuhl zum Rathaus begleiten und und halb 12 wieder da sein um die Leute heimzufahren. Problem dabei: Die Schwester, die den Rollstuhlfahrer wäscht, muss dann recht früh da sein, damit ich das alles unter einen Hut kriege.
Mit den Stundenzetteln war heute nicht mehr so viel, und es war auch keine Konferenz, deshalb himmlische Ruhe und kein hektisches Rumgerenne. Allerdings ist Fahrtenbücher nachrechnen auch keine so tolle Arbeit. Wenn mal wieder hier ein Kilometer fehlt und man 20 Einträge nachrechnen muss lernt man auch wieder Kopfrechnen. Als ich beim Arzt was holen war, fiel mir ein, dass ich vergessen haben könnte, wie schöne Mädchen in 3D aussehen.
3.5.06 16:39


Ich les ja so gerne SVV - Blogs! Nur find ich keine mehr... Immer den bestimmt von wikipedia kopierten Standardtext über SVV zu lesen, herrlich! Und so Sätze wie: "Mr X., es tat so weh als ich mir deinen Namen in den Arm geritzt habe!", da wird's einem doch gleich wieder als gebe es noch lustige Dinge auf dieser Welt.
Genug lustig gemacht, ich spiel mal ne Runde CS.
3.5.06 21:03


Es ist vor allem der Verwaltungskram, der mich auf Trab hält und an meinen Nerven zehrt. Ich darf nicht vergessen, morgen noch die Privatfahrten abzurechnen. Hab ja sonst nichts zu tun, nein. Allerdings müsste ich dafür noch fragen, was ich das überhaupt machen muss. Leute durch die Gegend kutschieren ist kein Problem. In der Mittagspause war ich mir eine Sonnenbrille kaufen. Überminuten gab's auch wieder, dann war ich noch kurz im Stall, schnell duschen und auf zu Gitarre. Heute war die C dur - Tonleiter dran. Muss ich noch ein wenig üben. Aber es geht schon merklich vorwärts. Sehr gut. Ja, und morgen fange ich eine halbe Stunde früher an, um den Kopiermann in meine alte Schule zu fahren. Bei der Gelegenheit werde ich direkt mal einen Blick auf meine Abiarbeiten werfen...
4.5.06 19:15


Haha, lustig. Ich kann jetzt "Alle meine Entchen" auf der Gitarre spielen Wäre ich jetzt bei myspace und cool, würde ich davon ein Video machen und online stellen. Zumindest wenn man der Uncyclopedia Glauben schenkt.
4.5.06 21:04


Komm ich auch mal zum schreiben. Wie schön.
Zuerst einmal war ich heute ganz dreist und hab mindestens 10 Minuten meiner Arbeitszeit damit verbracht, meine Abiarbeiten zu begutachten. Wo ich ja schon mal in der Schule war, aus beruflichen Gründen. Spannend war's nicht, nur die Tatsache, dass ich 8 Punkte in Englisch im Fehlerquotient hab ist ärgerlich. In Geschichte stehen nur so konfuse Stichworte neben dran. Und Chemie... ich hab mir nur ganz flüchtig die ersten beiden Seiten angeschaut dann hatte ich genug :>
Ansonsten war heute viel Rumfahren angesagt. Feierabend um 2, dann noch flink versuchen, was abzuholen beim Tierarzt, hatte aber keine ne Ahnung was, also heim, essen, 45 Minuten entspannen und schwupps war es schon wieder Zeit, zu Chinesisch zu fahren. 2. Kapitel vom 2. Buch vom 1. Schuljahr, und es geht eigentlich ganz gut.
5.5.06 17:53



Soso... =D Eine Tüte Verzweiflung für alle!

Ich war bei meinem Cousin auf dem Geburtstag, fühlte mich ein wenig gelangweilt und stellte fest, dass 14jährige wirklich anders ticken.
Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Ich tendiere zu folgender Möglichkeit: melancholische Musik anmachen, bestimmte Bilder öffnen und die Gedanken schweifen lassen. Sie werden schon einen Weg finden.
5.5.06 23:41


Es ist, als würde der Bezug fehlen. Ihr lachendes Gesicht weckt keine Assoziationen, nichts in mir scheint sich zu erinnern, wie es war, sie in meinen Armen zu halten, mit ihr zu tanzen.
Fühlt es sich so an, wenn man in einer emotionalen Endlossschleife steckt und nicht mehr raus kommt? Ein ganz seltsames Gefühl. Schwer in Worte zu fassen. Als jage man dem gleichen Wunsch seit Jahren (4?) hinterher und kann ihn sich nur höchstens 1 Stunde die Woche erfüllen, seit Monaten aber gar nicht mehr.
6.5.06 00:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung